Was sind Geisterkonten

Betrüger alle Art haben das Problem das sie Geld einnehmen wollen, aber nicht erkannt werden wollen. Western Union und Geldboten sind eine Möglichkeit. Bei Massenbetrug bei Ebay Auktionen oder Ebay Kleinanzeigen braucht es aber einen unkomplizierten weg. Das Konto.

Autor Klaus am 2019-05-11
Viele böse Menschen nutzen dabei das Konto des Onkels oder der Oma. Die werden aber dann oft erwischt. Daher sind Profis dazu übergegangen Konten per Handyverifizierung anzumelden. Auch kann man Konten in vielen Postshops verifizieren. Gerüchte sagen das da auch oft schon eine Ausweiskopie ausreichend soll. Da arbeiten ja oftmals Aushilfen die keine Ahnung haben.

Mit so einen Konto kann man Geld einsammeln und sich dann per Bankautomat auszahlen. Oder die Betrüger kaufen damit einfach direkt ein. Die Lieferung erfolgt dann über ein ebenso erschlichener Packstation. Hat man die Ware kann man die legal verkaufen. Der Wertverlust neuer Handys ist gering. Da man mit betrogenen Geld handelt, ist ein etwas Verlust durchaus vertretbar.

Schützen kann man sich in dem man nur deutschen Konten traut. Aber das Geld ist auch dort weg, wenn es erst abgehoben ist. Bis ein Staatsanwalt wegen Beträge einschreitet muss die Anzahl der Anzeigen erst eine gewisse Höhe haben. Bis dann ein Richter entscheidet ob das Konto geschlossen wird vergehen weitere Wochen und Monate.

Bei ausländischen Konten fängt ein deutscher Staatsanwalt erst gar nicht an zu ermitteln. Denn der müsste einem ausländischen Richter erst einmal beweisen das eine Tat vorliegt und das der Täter und der Kontobesitzer ein und die selbe Person sind. Das ist bereits sehr aufwändig um einen Eierdieb zu fangen. Also wird der Staatsanwalt das einfach lassen.

Als Betrogener ist man ein Einzelfall und keinen Mensch interessiert das. Daher vorher genau prüfen wem man Geld schickt.





Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz