Gefangen in der Corona Angst

Letztes Jahr verzichtete ich auf meinen Sommerurlaub. Ich war ein Risikopatient und bleib zu Hause, wie das restlich Jahr auch. Mein Ersatz-Weihnachts-Kanaren Urlaub war unter den selben Bedingungen nicht möglich. Und nun steht der nächste an.

Autor Klaus am 2021-04-02
Die erste Hoffnung war als zu Weihnachten der erste Impfstoff freigegeben wurde. Ich ging davon aus das die Alten und Kranken die erste sein werden. Denn ihr Risiko war ja nicht nur zu erkranken sondern auch zu versterben. Eine junge Krankenschwester oder der Feuerwehrmann würden nur erkranken und nach 2 Wochen wieder fitt sein.

Es kam dann aber ganz anders. Es gab wichtige Menschen und gefährdete Menschen in drei Gruppen. Da ein Ethikrat das als in Ordnung befunden hatte war meine Enttäuschung bald vorbei. Es gibt eben schlauere Menschen als mich und sicher entscheidet ein Außenstehender besser als ein Betroffener.

Dann kam es wieder ganz anders. Es gab keine Impfstoff und wenn dann nur in Mengen die kaum für die erste Gruppe reichen sollte. Das erste mal das ich den Britten mit ihren Brexit und den Amerikanern mit „American first“ beneidete. Beide Länder hatten es geschafft, sehr viel Impfstoff zu beschaffen und zügig durch zu impfen. Israel schaffte es mit einem großen Haufen Geld noch schneller. Geld von dem Deutschland eigentlich genug hat.

Dann kam es wieder anders. Nachdem die Mengen langsam stiegen und es für mir nur noch 2 Monate dauern sollte bis ich geschützt werden, kamen die Lobbyisten. Die ersten waren Lehrer, die gerne als einzige in einer Gruppe Schüler einen Schutz brauchen. Danach riefen die Betriebsärzte und Arbeiter als Rückrat der Nation.

Wenn aber jetzt Porsche Zusatzschichten fahren will und deswegen seine Arbeiter impft werde ich endgültig sauer. Ich sterbe mit Corona weil irgend ein Scheich einen weiteren Porsche braucht. Der Gewinn den Porsche dabei einfährt geht wie der Porsche nach Katar zu den Scheichs. Da es Überstunden sind entsteht kein Arbeitsplatz mehr.

Ich finde wir lassen die Reihenfolge wie der Ethikrat festgelegt hat. Es sei denn der Ethikrat bekommt nun eine Porsche als Betriebswagen und ändern was.

Den Sommerurlaub kann ich wohl so oder so vergessen.





Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz