Polizeibeamt/in soll mit 1000 Überstunden

Klingt wirklich viel und nach einer Art Notstand die zu Lasten unserer Sicherheit geht. Aber würden wir deren Effizienz bewerten sieht das eventuell ganz anders aus. Wer hat nicht die Erfahrung gemacht wir 2 gelangweilt sich als Oberrespektsperson sehende Amtshelfer aufspielen um einen Sachverhalt zu klären, den spätestens der Staatsanwalt einfach einstellen wird.

Autor Klaus am 2020-02-25
Der Verkehrsunfall
Nach eine Stunde und mehr kommen die Polizisten zu Unfall. Die unerfahrenen Bürger erzählen ihre Märchen, belegen das ganze durch ihre jeweiligen Lebenspartner. Dann wird abgeschätzt und eingeschätzt, gemutmaßt , bewertet und die Herren Staatsdienern fällen ein vorläufiges Urteil um ihre 35 Euro Bußgeld einzutreiben. Wer Glück hat bekommt ein paar Bilder und ein Maßband wird bemüht. Das die Versicherungen den Schaden ganz einfach Teilen und beide in der Schadenfreiheit steigen wissen wie wenigsten. Auch das Aussage gegen Aussage nicht viel bringen wird.
Das ganze ist also sinnlos, die Verhängung der Strafe willkürlich und es kostet 3-5 Stunden Arbeitszeit für 2 Polizisten. Denn man muss ja noch einen Bericht schreiben.
Fühlt sich danach einer der Parteien benachteiligt kann es vor Gericht gehen, die 35 Euro werden dann erlassen. Natürlich nur wenn die Gutachter, Zeugen und Richter nachgeben.
Der Versicherungsfall kann auch noch vor Gericht mit weiterem Aufwand.

Man könnte, wenn keine Verletzten vorliegen, erst gar nicht hinfahren. Wenn im Zivilverfahren ein alleinige Schuldiger herauskommt, dann der Richter die Strafe auch gleich verhängen.

Der Onlinebetrug
Nachdem man alles ausdrucken durfte, denn die Polizei kann selten einen Anhang öffnen, muss man persönlich erscheinen. Dann erklärt man mehrere Polizisten hintereinander den Fall. Bis letztendlich einer das ganze ausschreibt. Der macht einen dann auch schnell klar wie gering die Chancen sind. Dann können die das doch gleich ganz lassen.

Man könnte auch, da man bei Onlinebetrug meist ein Konto braucht einfach die Banken auffordern den Kunden zu prüfen. Das Konto schließen bis der Kunde erneut einen Ausweis vorgezeigt hat, das ganze bei der Polizei. Damit fliegen viele Geschäfte schnell auf.
Notfalls per Staatsanwalt oder Richter. Falls das Konto für Betrug genutzt wird, ist das Geld eingefroren. Was aber machen die Staatsanwaltschaften, die verschaffen dem Täter erst mal ein jahrelanges schönes Leben, bevor irgendjemand einschreitet. Denn für den Staatsanwalt lohnen sich nur größere Strafen und den Opfern das Geld zurück zu beschaffen ist ja nicht deren Aufgabe.





Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
------000..........